Urlaub in Kroatien

Kroatien – Dies ist die Geschichte von einem Land der tausend Inseln, von einer wunderbaren Natur, von einem reichen Erbe und von großen Persönlichkeiten, die mit ihren Werken Kroatien für immer mit großen Lettern in die Weltkarte eingeschrieben haben. Dies ist die Geschichte von einem Land, dessen Schönheit schon vor langer Zeit besungen wurde. Kroatien war immer ein Raum echter Inspiration: Cassiodor, der über das himmlische Leben der Patrizier an seinen Küsten geschrieben hat, Dante, der angesichts der epischen Bilder des azurblauen Meeres seine unsterblichen Verse geschrieben hat, George Bernard Shaw, der gerade hier das Paradies auf Erden gefunden hat. Diese Liste ließe sich beliebig fortsetzen.

Schatzkammer einer eindrucksvollen Geschichte
Willkommen in Kroatien! Das Land, dessen reiches Kulturerbe nicht nur in den vielen Museen, Galerien und Kirchen zu entdecken ist, nimmt heute mit seinen Denkmälern der höchsten Kategorie auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes einen beachtlichen Platz ein. Aber nicht nur das. In diesen zauberhaften mediterranen Orten verwandelt sich ein kleinerer Spaziergang zu einem Hinabsteigen in die tausendjährige rei-che und ruhmvolle Geschichte. Jeder Schritt bedeutet eine neue Erfahrung, sei es, dass Sie den verschlungenen weißen Steinsträßchen und Gassen bis zu den quirligen Häfen der Küstenstädte Istriens, des Kvarners und Dalmatiens folgen, oder die grünen Serpentinen Mittelkroatiens zu märchenhaften Burgen und Schlössern hinaufsteigen. Die Besonderheit, dass in diesem Raum vier Kulturkreise aufeinander treffen, der westliche und östliche, der mittel-europäische und südmediterrane Geist, macht Kroatien zu einem Land urbaner Kultur, dass mehr Städte zählt als irgend ein anderer Teil des Mittelmeerraums.

Interessieren Sie sich für die Antike, dann besuchen Sie die großartigen Denkmäler des römischen Pula, oder das größte erforschte Forum an der Ostseite der Adria in Zadar, sowie den herrlichen Diokletian-Palast in Split. Machen Sie einen Gang durch die Epochen, von der Vorromanik des St. Donat aus dem 9. Jh. in Zadar, bis in die Welt der Romanik der zauberhaften Denkmalsstadt Trogir und der Inseln Krk und Rab. Nach dem Kapitel der Gotik in Zagreb, Pazin oder beispielsweise in Ston auf der Halbinsel Pelješac, entdecken Sie die Renaissance in Osor auf Cres, in der Kathedrale von Šibenik, auf den Inseln Hvar und Korčula und letztendlich im einmaligen und einzigartigen Dubrovnik. Den barocken Glanz finden Sie in Varaždin, Bjelovar und Vukovar und das Erbe des 19. Jh. in Rijeka, Osijek und dem unvermeidlichen Zagreb.

Unsere Empfehlung:

Istrien

Im Norden der kroatischen Adriaküste gelegen, ist Istrien eines der beliebtesten Urlaubsziele in Europa, nur ein paar Bus- bzw. Flugstunden – je nach Abfahrtsort – von Deutschland entfernt. Seit Juli ist Kroatien jüngstes Mitglied der EU-Familie. Beliebtes Urlaubsziel der Deutschen ist die Region an der Adria aber schon länger.
Venezianisch anmutende Städtchen wie Porec, Vrsar oder Rovinj haben sich zu lebhaften Ferienorten entwickelt, jedoch ohne ihren ursprünglichen Charakter zu verlieren.
Unter deutschen Urlaubern ist das Land an der Adriaküste sehr beliebt. Das kann am klaren Wasser liegen, dem angenehmen Klima, der Herzlichkeit der Bevölkerung oder auch dem guten Essen.
Das Hinterland Istriens aber besteht den Vergleich mit der Toskana: grüne Hügel voller Weinberge, Oliven- und Zypressenhaine und dazwischen Dörfer mit prächtigen Palazzi.

Hier gibt es gutes Essen, das in Landgasthäusern, den “Konobas”, serviert wird. Frische Meeresfrüchte, feine Tropfen aus den heimischen Reben und Trüffel stehen auf der Karte.
Gehen Sie in istrischen Gasthäusern alles genüsslich der Reihe durch: beginnend mit den Schnäpsen Biska, Ruda und Medica, danach Käse und Rohschinken mit einer Istrischen Suppe, im Frühling Rührei mit Spargel, bis über das Hauptmenü, das Sie wählen können: ein See- oder ein Kontinentalmenü.

Wer über die Landstraßen, übrigens mit toller Aussicht, kurvt, findet zweisprachige Straßenschilder vor, kroatisch und italienisch. In Istrien hat sich eine starke italienische Minderheit gehalten, die rund 12 Prozent der Bevölkerung ausmacht und uns zeigt, wie man Dolce Vita auf dem Balkan lebt.